Neue Heimat | Die „Fernanda Lange School“ in Ghana

2013 wurde die erste „Fernanda Lange School“ in Ayoma/Ghana eröffnet – der Name ist eine Referenz an die Mutter der beiden Geschäftsführenden Gesellschafter, Barbara und Bernhard Lange. Der Neubau ist das Ergebnis vieler Hände, vor allem aber dem persönlichen Engagement der Familie Lange zu verdanken. Vor Ort in Ghana wurde Stein auf Stein gesetzt, in Deutschland sammelte Bernhard Lange bei Kunden und Mitarbeitern Spenden. „Wir wussten gleich, dass wir hier die Möglichkeit haben, Kindern echte Chancen für ihr späteres Leben zu bieten. Diese vielen hoffnungsvollen kleinen Menschen und ihre lachenden Kinderaugen werde ich ganz sicher nie mehr vergessen“, so Bernhard Lange, der die Schule 2013 mit seiner Familie besuchte. Die Schule bietet 180 Kindern die Chance auf einen qualifizierten Schulabschluss und damit die Möglichkeit, den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen. Damit nicht genug, wurde 2015 die zweite, mit Computern ausgestattete Schule eröffnet, die damit Anschluss an moderne Kommunikation bietet. Drückt der nächste Präsident von Ghana die Schulbank vielleicht in der Fernanda Lange School?

 

Spendenkonto:

Katholisches Stadtdekanat GKG S-Süd

IBAN: DE 44 6005 0101 0008 681249

Spendengrund:  Fernanda Lange Schule Ghana